Vor einiger Zeit hatten wir den Verein Leben im Abseits e. V. im Rahmen unserer Zusammenarbeit mit der Hochschule Macromedia auf Initiative der Studierenden mit einer Spende unterst├╝tzt. Damit wollten die Studierenden und wir unseren Teil dazu beitragen, dass Leben im Abseits ihr zweites Buch ├╝ber Obdachlosigkeit und den Kampf dagegen ver├Âffentlichen k├Ânnen.

Daher freut es uns sehr, dass wir heute in der Post ein Exemplar des Buches UNTER DEM RADAR - Leben und Helfen im Abseits gefunden haben. Sogar mit pers├Ânlicher Widmung.

Unter dem Radar - Leben und Helfen im Abseits

Das Buch gew├Ąhrt pers├Ânliche Einblicke in das Leben von Obdachlosen und vermittelt einen Eindruck davon, wie es ist, auf der Stra├če zu leben. Susanne Groth hat daf├╝r ├╝ber zwei Jahre hinweg rund um die Reeperbahn Obdachlose interviewt. Zusammen mit den eindrucksvollen Portraitfotos entsteht eine menschliche N├Ąhe zur Obdachlosigkeit und den Helferinnen und Helfern.

Unter dem Radar - Leben und Helfen im Abseits ist ab sofort in ausgew├Ąhlten L├Ąden auf dem Hamburger Kiez erh├Ąltlich.

  • FC St. Pauli Fanladen am Millerntor
  • FC St. Pauli Fanshop Harald-Stender-Platz, Millerntor
  • Amsterdam Headshop, Reeperbahn 155
  • Stadtkutter, Weidenallee 17

Wir hoffen, dass Unter dem Radar - Leben und Helfen im Abseits dazu beitr├Ągt, dass das Thema Obdachlosigkeit mehr Aufmerksamkeit in der Gesellschaft erf├Ąhrt und danken Susanne Groth f├╝r ihr Engagement f├╝r die Schwachen, die dringend unser aller Hilfe ben├Âtigen.


K├╝ndigungsretter




4,9 von 5 Sternen (35 Bewertungen) bei Google und Proven Experts